DE EN

Hier finden Sie unsere News im Überblick

Einführung einer neuen Instandhaltungssoftware

Nov 10, 2017

Stefan arbeitet seit 7 Jahren in einem dezentral organisierten Unternehmen. Als Projektmanager ist er für die Planung, Umsetzung und Koordination diverser Projekte verantwortlich. Vor kurzem wurde er von seinem Chef mit der Leitung eines neuen Projektes beauftragt - die Einführung einer neuen Instandhaltungssoftware.

 

Stefan scheut sich schon vor der langwierigen Einführung und erinnert sich an frühere Softwareimplementierungen, welche meist erheblich länger als geplant dauerten. Er und sein Team haben einige offene Projekte und Termine bei denen sie nicht in Verzug kommen sollten. Gleichzeitig ist er sich aber der Notwendigkeit dieser Umstellung bewusst.

Bei der Suche nach einer Softwarelösung wird er auf OMIS 4.0 aufmerksam. OMIS 4.0 ist die branchenunabhängige Gesamtlösung für Verwaltung, Wartung und Instandhaltung von Gebäuden, Anlagen und Geräten.

Im Gegensatz zu üblichen Software Implementierungen, gestaltete sich die Einführung von OMIS 4.0 als äußerst unkompliziert. Stefan und seine Kollegen können von der langjährigen Erfahrung des Anbieters profitieren. Alle Abläufe wurden standardisiert, der neue Kunde muss lediglich eine Datei mit Stammdaten befüllen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der überwiegende Teil der Benutzer keine Einschulung benötigt. Das Programm ist selbsterklärend, die Abläufe strukturiert, transparent und automatisch.

Stefan freut sich über die unkomplizierte Einführung. Nun kann er sich wieder früher als gedacht anderen Projekten widmen. Ab sofort ist es ein leichtes mit ausländischen Partnern zu kommunizieren. OMIS 4.0 ist international aufgestellt, und bereits in 8 Ländern und 9 Sprachen verfügbar. Weitere Sprachen sind in Vorbereitung.

Sollten Sie Fragen zu OMIS 4.0 haben, freuen wir uns über eine Anmeldung für das nächste kostenlose Webinar, am 20.11.2017 um 10:00 Uhr.

Melden Sie sich hier für das kostenlose Webinar an!